Sie sind hier: News 1. Dezember - Tag des Gebets und Fastens
 
 

1. Dezember - Tag des Gebets und Fastens

E-Mail Drucken PDF

Der Präsident unserer Weltkirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Ted C. Wilson ruft zu einem Internationalen Tag des Gebets und des Fastens am 1. Dezember auf. Anlass ist die Einkerkerung von zwei Adventisten in dem westafrikanischen Land Togo, um deren Unterstützung und Freilassung wir uns durch unser Gebet und Fasten einsetzen wollen.

Wilson und andere hochrangige Verantwortungsträger, die den Beschluss für diesen Fastentag bei einer morgendlichen Sitzung am 20. November fassten, sagten, dass durch diese Gebetsgemeinschaft auf die prekäre Notlage der beiden Personen aufmerksam gemacht werden soll. Es handelt sich um Antonio dos Anjos Monteiro, Abteilungsleiter für Sabbatschule und Mission/Evangelisation des Sahel Missionsverbandes, der seinen Sitz in Lome hat, sowie Bruno Amah, einen adventistischen Geschäftsmann aus Lome.

Sowohl Menschenrechtsaktivisten als auch adventistische Rechtsanwälte haben seit ihrer Verhaftung im März dazu aufgerufen, die beiden Männer freizulassen. Sie werden beschuldigt, ein Mordkomplott geschmiedet zu haben. Ein anderer Togolese hatte sie als Mitverschwörer in einem Netzwerk für Schwarzhandel mit Blutprodukten angezeigt. Eine polizeiliche Durchsuchung der Häuser und der Hauptverwaltung der Ortsgemeinde von Monteiro und Amah erbrachte keine Beweise. Daraufhin erklärten die lokalen Behörden beide Männer für unschuldig.

Diplomatische Anstrengungen um die Freilassung beider Männer sind weiterhin im Gange. Die Kirchenleitung hat eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von John Graz, Direktor für Öffentliche Angelegenheiten und Religiöse Freiheit auf der Weltebene der Adventisten, gebildet, die sich um die Angelegenheit kümmert. Die Verantwortungsträger unserer Gemeinde rufen die Gemeindeglieder weltweit auf, die Informationen über den Gebetstag am 1. Dezember zu verbreiten, so dass mithilfe einer sozialen Medienkampagne weiterhin die Aufmerksamkeit auf diese Situation gelenkt wird.

"Wir rufen die Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten in der gesamten Welt auf, sich gemeinsam am 1. Dezember im Gebet und Fasten zu vereinen," sagte Wilson. Der Leiter der Weltkirche hatte während einer Tour durch Westafrika im November eine Begegnung mit beiden Männern. "Die Beschuldigungen gegen sie sind falsch. Sie sind unschuldige Gemeindeglieder und wir flehen zu Gott, dass er einschreiten möge, so dass sie wieder mit ihren Familien vereinigt werden und mit ihrer Arbeit fortfahren können," sagte er.

(Übersetzung aus dem Englischen: gapi)

Zusätzliche Informationen auf Englisch